• www.weyand.de
  • Bücher sind unsere Leidenschaft
  • Versandkostenfreie Lieferung
  • www.weyand.de
  • Bücher sind unsere Leidenschaft
  • Versandkostenfreie Lieferung

„Trier war ein Glücksfall für mich“ zum 80. Geburtstag von Helmut Schröer

9,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1–2 Tag(e)

Beschreibung

Wie kaum ein anderer hat der frühere Trierer Oberbürgermeister Helmut Schröer in seinen politischen Ämtern die Geschicke der ältesten Stadt Deutschlands geprägt. Immer wieder hat er sich, zunächst als Wirtschaftsdezernent, dann als Bürgermeister und zuletzt 18 Jahre lang als Oberbürgermeister den sich wandelnden großen Herausforderungen seiner Zeit als Visionär, Ideengeber und pragmatischer Gestalter gestellt. Zu den Höhepunkten der Ära Schröer zählen die Umgestaltung der Innenstadt zu einem attraktiveren Lebensraum, die turbulente Entwicklung der Städtepartnerschaft mit Weimar sowie nach dem Abzug der Franzosen die Konversion mit der Neugestaltung des Petrisberges. Ein besonderes Anliegen war dem überzeugten Europäer der Ausgleich und die Freundschaft mit den europäischen Nachbarn, insbesondere mit Luxemburg.


Helmut Schröer, 1942 in Köln geboren und aufgewachsen, hat Trier immer wieder als einen „Glücksfall“ für sich und seine Familie gerühmt. Nach seiner Verabschiedung als Oberbürgermeister am 27. März 2007 engagiert er sich bis heute in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich für „seine“ Stadt.


Anlässlich seines 80. Geburtstags im November 2022 erinnert ein kleines Redaktionsteam komprimiert an einzelne Stationen des ereignisreichen kommunal-politischen Lebens von Helmut Schröer. Mit einem Interview, Redeauszügen, Fachbeiträgen, bunten Geschichten und den Antworten einiger Wegbegleiter auf einen Fragebogen soll auch mit Hilfe zahlreicher Fotos ein vielseitiges Bild vom Lebenswerk des früheren Trierer Oberbürgermeisters aufgezeigt werden.


Christine Cüppers, Dr. Udo Fleck, Dr. Hans-Günther Lanfer, Bernhard Simon als Autoren und Herausgebern und mit weiteren Textbeiträgen von Rolf Lorig und Marcus Stölb.

200 Seiten | Hardcover
ISBN 978-3-949 787-00-3